Oliver Lindner

Warum das Debattenmagazin?

Die Welt ist in Bewegung. Eine Vielzahl von gesellschaftlichen Herausforderungen müssen beantwortet werden. Es müssen heute Entscheidungen getroffen werden, die erst in der Zukunft konkrete Auswirkungen haben werden. Vielleicht ist dieser Zustand nicht neu. Dennoch gewinnen diese Herausforderungen an Brisanz, weil in Echtzeit eine unüberblickbare Menge an Informationen digital erzeugt wird. Wir haben unvorstellbar viele Informationen,…

Stefan Krabbes

Leitkultur – Die uniforme Gesellschaft

Es wird erneut heftig diskutiert dieser Tage. Allerdings ist die Forderung, die Anlass zur Debatte bietet, wieder aufgewärmt worden und seit dem keinen Deut schmackhafter oder richtiger geworden. Es geht um die wieder aufgegriffene Forderung der 90er und 00er Jahre nach einer Deutschen Leitkultur. Diese Forderung des CDU Bundesinnenministers Thomas de Maiziere ist alles andere…

Arne Lietz und Marta Polusik

Polen aus seiner nationalistischen Isolation holen

Es waren insbesondere die Polen, die durch die Solidarność-Bewegung in den achtziger Jahren das Fenster für mehr Menschenrechte und Demokratie im sozialistischen Block aufstießen. Der polnische ‚Runde Tisch‘ war zudem 1989 Vorbild und Model für die Umsetzung der Friedlichen Revolution in der DDR, in deren Verlauf Oppositionsgruppen sowie alte und neue Parteien den Weg in…

Oliver Lindner

Das Jahr der Herausforderungen und was ich mir für 2017 wünsche

Seit dem 13. März 2016 fragten sich viele Bürgerinnen und Bürger, warum Politik und Medien sich auf einmal so mit Kenia beschäftigen. „Was geht den Politikern in Sachsen-Anhalt eine Krise in Kenia an? Sie sollen sich um ihr Bundesland kümmern.“ Die Wählerinnen und Wähler haben dem Bundesland eine neue politische Farbenlehre beschert. Die Konsequenzen der…

Daniel Anger

Grüner Bundespräsident Van der Bellen – Punktsieg gegen Rechtspopulisten?

Das Wahljahr 2016 hielt für uns einige unangenehme Überraschungen bereit. Die AfD ist allein in diesem Jahr in fünf Landtage und zahlreiche Kommunalparlamente eingezogen, die Briten stimmten für das Verlassen der EU und in den USA wird ein Immobilienmilliardär zum mächtigsten Mann der Welt gewählt, der im Wahlkampf mit Sexismus und Ressentiments gegen Minderheiten punktete….

Oliver Lindner

Haben wir bereits eine „Übermacht der Rentner“?

Donnerstagabend, 19.00 Uhr in einer Kleinstadt. Sechs Genossen und eine Genossin treffen sich zu einer Sitzung des SPD Ortsvereins. Es wird über Aktuelles aus dem Ort, dem Land und der Bundespolitik diskutiert. Nach 2,5 Stunden bröckelt die Teilnahme, die ersten gehen nach Hause. Nach fast drei Stunden beendet der Vorsitzende die Sitzung. Ergebnisse gibt es…

Stefan Krabbes

Falsche Führer – neue Helden

Ob Donald Trump in den USA, Recep Tayyip Erdogan in der Türkei, AfD und Reichsbürger in Deutschland oder oder … die Liste der Führungsfiguren mit kruden Ideen ließe sich problemlos weltweit fortsetzen. Doch es ist aktuell nicht nur ein Problem auf der Weltbühne, dass Männer mit kruden Weltanschauungen von Menschen als ihre neuen Helden gefeiert…

Ulrich Kasparick

„Wir sind das Volk“ „Wir sind ein Volk“ 1989 und 2016. Wie geht’s weiter?

Im Jahre 1988 hatte ich eine Beratungsstelle für Ausreisewillige in Jena. Ich war damals Stadtjugendpfarrer in dieser schönen Universitätsstadt. Die „Ausreisewilligen“ zogen in Wellen gen Westen. Einige wurden vor ihrer Ausreise inhaftiert, dann freigekauft. Andere wollten dann nur noch „raus“. Anfangs wollte man noch demonstrieren, das war nicht ungefährlich, weil Haftstrafen drohten, weshalb ich mit…

Stefan Krabbes

1989, 2016 & Wir sind das Volk

Wer im Jahre 1989 „Wir sind das Volk“ rief, der war voller Mut und bekannte sich zu Gewaltlosigkeit und Frieden und einem offenen Deutschland. Wer im Jahre 2016 „Wir sind das Volk“ skandiert, der ist voller Wut, neigt zu Gewalt, liebäugelt mit einem autoritären Staat und mit geschlossenen Grenzen. Wer aber in der liberalen Tradition…

David Begrich/Pascal Begrich

Völkische Popkultur – Die „Identitäre Bewegung“ und ihre Inszenierungen

Die „Identitäre Bewegung“ sorgt derzeit mit spektakulären Aktionen für Furore. Mit Besetzungen öffentliche Orte wie dem Brandenburger Tor oder Plakataktion wie unlängst in der Magdeburger Innenstadt erzeugen sie mediale Aufmerksamkeit. Dass es sich bei den „Identitären“ um eine Spielart des Rechtsextremismus handelt, wissen viele nicht. Die „Identitären“ stammen ursprünglich aus Frankreich. Sie entstanden im Umfeld…

Dr. Roger Stöcker

Start-up vs. Abwanderung

Aufruf für eine neue Start-up-Kultur Im jüngsten Start-up-Monitor war Sachsen-Anhalt das Bundesland mit der geringsten Gründerquote. Nur 0,2 Prozent aller Gründungen erfolgen in unserem Bundesland. In den peripheren ländlichen Regionen scheint es keine ausgeprägte Start-up-Kultur zu geben. Doch warum eigentlich? An zu wenigen innovativen, jungen Menschen kann es nicht liegen. 2015/2016 waren rund 55.000 Studenten…

Carlo Reifgerste

Überlegungen zu CETA

Auf dem SPD Parteikonvent am 19.09.2016 in Wolfsburg werden gut 200 Delegierte über die Parteirichtung gegenüber dem Freihandelsabkommen CETA beraten und entscheiden. Zunächst einige Anmerkungen vorweg: Als Delegierter trifft man auf dem SPD-Parteikonvent eine mitunter schwerwiegende Entscheidung über die zukünftige Entwicklungsrichtung der EU. Aber auch die Zukunft der SPD wird von der Entscheidung des Konvents…

Stefan Krabbes

Deutschland, September 2016

Deutschland im September 2016. Der Sommer liegt in den vorletzten Zügen. Die Lichtverhältnisse ändern sich und ganz langsam stellt man sich auf den Herbst ein. Trotz des wechselhaften Wetters ist es meistens sonnig und klar. Nichts ist anders – alles wie immer. Doch trotz der noch warmen Temperaturen, herrscht ein fast schon eisiges Klima in…

Stefan Krabbes

Sachsen-Anhalt ist offline

Sachsen-Anhalt erlebte ein Novum in seiner Geschichte. Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik kommt es zu einer Kenia-Koalition bestehend aus CDU, SPD und den Grünen. Nötig wurde dies durch das sehr schwache Abschneiden der Linken, bei gleichzeitigem Rekordergebnis für die AfD. Doch warum konnte die AfD so stark werden? Die Landesregierung hat digital versagt. Ein…

Dr. Roger Stöcker

Zwischenruf: Kommunalfinanzen – Wozu brauchen wir Parteien?

„Deutschland erlebt sein großes Steuerwunder“, meint Die Welt. Und recht haben die Redakteure! Finanziell geht es dem Staat so gut wie noch nie. Seit 2013 jagt ein Rekord den nächsten. Die Einnahmen sind auf Rekordhoch. Unter anderem durch eine starke Konjunktur Anfang 2016 erwirtschaftet der Staat einen Haushaltsüberschuss von 18,5 Milliarden Euro – der höchste…

Reiner Eckel

Revierdialog: Lebhafte Debatte im „Mibrag-Reich“

Revierdialog über Strukturwandel in Reuden Es gab deutlich unterschiedliche Positionen an diesem Abend in Reuden. Doch in einer Sache waren wohl alle einig: dieser wirtschaftspolitische Dialog über den bevorstehenden Strukturwandel ist richtig und er ist wichtig. Wirtschaftsminister Jörg Felgner (SPD) hatte am 10. August nach Reuden geladen und der Saal war voll. Kaum ein Redner,…

Manuela Lück

Der Kampf um die Moderne

Am 13. März zog die AfD mit 24,3% und 25 Abgeordneten (davon 15 Direktmandate) als stärkste Opposition in den Magdeburger Landtag ein. Die Partei, die 2013 aus einem eurokritischen Diskurs entstand und in weiten Teilen ein Sammelbecken von Reichsbürgern, Verschwörungstheoretikern, Rechtspopulisten, Neuen Rechten und Neoliberalen ist, positioniert sich mit ihren rechtspopulistischen und völkisch-nationalen Äußerungen deutlich…